Menu

Autohaus Arnold und Schüler des Dessauer Gymnasium

Autohaus Arnold und Schüler des Dessauer Gymnasium

  Georg Fath (Schulleiter Dalberg-Gymnasium), Livia Xhaferi (Mitglied Abiball-Komitee Dalberg-Gymansium), Demet Egeli (Ehemalige Schülerin Dalberg-Gymnasium/Auszubildende bei BMW Arnold),Claudia Tyralla (Geschäftsführerin BMW Arnold) und Lothar Reichert (Vorsitzender „Aschaffenburger Kinderträume e.V.“)    

 

 HÖSBACH/ASCHAFFENBURG

 1.000 Euro für den guten Zweck – darüber freut sich der Verein „Aschaffenburger Kinderträume“! 400 Euro, gespendet vom Abiball-Komitee des Dalberg-Gymnasiums sowie 600 Euro vom Autohaus Arnold – Ideengeberin und Initiatorin der Spende ist Demet Egeli. Die Abiturientin des Karl-T h e o d o r- von-Dalberg-Gymnasium in Aschaffenburg war Mitglied im Abiball-Komitee und ist mittlerweile Auszubildende im Autohaus Arnold. „Bei unserem Abiball im letzten Sommer haben wir einen witschaftlichen Überschuss erzielt und beschlossen, das überschüssige Geld zu spenden – wir stießen auf die Arbeit des „Kinderträume-Vereins“, erzählt Egeli, die gemeinsam mit ihrer ehemaligen Mitschülerin Livia Xhaferi die Spende übergab.

Heute ist sie Auszubildende zur Automobilkauffrau und berichtete ihrer Chefin Claudia Tyralla, Geschäftsführerin des BMW Autohaus Arnold, von der Aktion. Die stockte die Spende kurzfristig um 600 auf insgesamt 1.000 Euro auf.

„Ich wurde gefragt und finde es eine tolle Aktion. Uns ist wichtig, dass das Geld an Personen aus der Region geht, die am Puls der Zeit sind“ so Claudia Tyralla. Die Spende kann der seit 1999 bestehende Verein um den Vorsitzenden Lothar Reichert gut gebrauchen.  Er setzt sich für kranke, behinderte und benachteiligte Kinder sowie Jugendliche am Untermain ein und unterstützt sie finanziell. „ Das ist ein toller Verdienst der Schüler. Wir freuen uns sehr über die Spende der Schüler und des Autohauses Arnold“, so Reichert.