Menu

Schornsteinfeger Glückstour 2017

Glückstour Spendenübergabe

Glückstour 2017

Am 27. Juni traf die Glückstour der Kaminkehrer auf ihrem diesjährigen Weg von Freilassing nach Frankfurt am Main gegen 17:00 Uhr am Aschaffenburger Stiftsbrunnen ein. Sie wurde von den Aschaffenburger und Miltenberger Kaminkehrern empfangen. Zum 12. Mal machten sich ca. 40 Kaminkehrer mit dem Fahrrad sechs Tage lang auf den Weg, um Spendengelder für krebskranke Kinder zu sammeln. Mit über einer Millionen Euro gesammelter Spendengelder ist die Glückstour eine der größten privaten Hilfsaktionen in Deutschland. Ziel der Fahrer ist es, so viele Spenden wie möglich bei berufsnahen Firmen, Innungen und Kollegen, so wie der Bevölkerung einzusammeln.

Bürgermeister Jürgen Herzing übergab als ehemaliger Kaminkehrer nach einigen Grußworten eine Spende der Stadt Aschaffenburg. Einen Scheck über 1000 Euro von der Kaminkehrerinnung für Unterfranken überreichte Kaminkehrer-meister Benjamin Schreck als stellvertretender Obermeister. Auch die Firma Kaminofen Wissel steuerte eine Spende über 500 Euro bei.

Ralf Heibrok, Mitorganisator der Tour, nahm die Spendengelder dankbar entgegen. Im Gegenzug überreichte er an den Aschaffenburger Verein Kinderträume e.V. und an den Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder Darmstadt/ Rhein Main Neckar e.V. jeweils einen Scheck über 5000 Euro.

„Einer für alle, alle für einen“, der Leitspruch des Kaminkehrerhandwerks, verbunden mit der Tradition als Glücksbringer zeigte sich hier wieder auf besondere Weise.